Blue Flower

Der Raspberry Pi kann sehr einfach als Webcam oder Überwachungssystem verwendet werden.
Zuerst das Betriebsystem motionEyeOS herunterladen und mit mittels Win32 Disk Imager auf eine SD-Card kopieren.
Dann einfach die SD-Card in den Raspberry Pi stecken. Wenn eine Kamera vorhanden ist diese am Slot neben dem HDMI-Stecker anschließen.
Raspberry Pi starten. Ist ein Monitor am HDMI angeschlossen wird nach einer Weile ist das Login Prompt zu sehen.
Ab jetzt geht es per Webbrowser weiter. Im Webbrowser einfach den Namen (Incl. Protokoll) eintippen der am Login angezeigt wird. Hier in diesem Bsp: http://meye-e760ec62. Wenn ohne Monitor gearbeitet wird muss nach der IP mit einem Scanner suchen oder auf dem Router nachsehen.
Auf dem Webfrontend wird jetzt ein Login angezeigt.
Login: admin
Passwort: (kein PW ;-)
Wenn die Kamera korrekt angeschlossen wurde muss jetzt schon ein Bild dargestellt sein.

Grundkofiguration:

General Settings

Advanced Settings > ON
Admin Username: > (ggf. umbenennen)
Admin Password: > *** (geheimes Passwort vergeben zumindest für den produktiven Einsatz)
Surveillance Username: > (ggf. umbenennen)
Surveillance Password: > *** (geheimes Passwort vergeben zumindest für den produktiven Einsatz)
Time Zone: > Europe/Berlin
Hostname: > z.B. HomeEye (für leichteres Auffinden. Es kann sein dass die URL nicht sofort gefunden wird)
(Danach auf  APPLY  klicken und den Raspberry Pi rebooten.)


Network
(Wenn der Raspberry Pi per WLAN angesteuert werden soll. Geht aber mit einer geringeren Bandbreite einher)

Wireless Network Name : > ___ (es wird keine Liste der sichtbaren SSID angezeigt)
Wireless Network Key: >  *** (SSID-Password)
Danach auf  APPLY  klicken und den Raspberry Pi rebooten. Danach kann das LAN-Kabel abgezogen werden.

Services

FTP Zugriff ermöglichen:
Enable FTP Server: > ON
Require FTP Authentication: > ON (Username & Passwort abfragen)
Enable FTP Write Support: > ON (Dateien löschen)

Windows UNC-Pfad Zugriff erlauben:
Enable Samba Server: > ON
Require Samba Authentication: > ON (Username & Passwort abfragen)
Enable Samba Write Support: > ON (Dateien löschen)
(Danach auf  APPLY  klicken und den Raspberry Pi rebooten. Danach kann das LAN-Kabel abgezogen werden.)

 

Grundsätzliche Einstellung

Netzwerk-Kamera / Webcam
(ohne Bewegungserkennung)

Wenn die Kamera einfach nur einen Video zeigen soll.
Expert Setting:
Fast Network Camera:> ON 
Danach auf  APPLY  klicken und den Raspberry Pi rebooten.

Ansicht drehen

Video Device:
Video Rotation: > 180° (dreht das Bild um 180 ° falls es auf den Kopf steht)

Überwachungskamera mit Bewegungserkennung

Expert Setting:
Fast Network Camera:> OFF

File Storage (Bilder speichern):
Storage Device: > Custom Path
Toor Directory: > /data/output/Camera1

Video Straming: > OFF (Um Recourcen zu sparen)

I ) Still Imanges: > ON (Bilder Schnappschüsse machen)

Ab hier muss individuell eingestellt werden
Imange Quality: > 90% (für gute Bildqualität und moderatem Speicherplatz ~250 kByte)
Capture Mode: > Motion Triggered
Preserver Pictures:  > Custom
Puctures Lifetime: > z.B. 90

Motion Detection: > ON
Frame Change Threshold: > 1% (geringe Änderung als Bewegungserkennung)
Auto Noise Detection: > ON
Light Switch Detection: > OFF
Despeckle Filter: > ON/OFF
Motion Gap: > 5
Captured Before: > 1
Captured After: > 1
Minimum Motion Frames: > 10 (Anzahl Bewegungserkennung in Bildern)
Mask: ON
A) Mask Type: > Smart
    Smart Mask Sluggishness; > 9
B) Mask Type: > Editable (hier kann über ein Raster der Bereich eingegrenzt werden)

II )  Movies: > ON (Video-Schnappschüsse machen)
Movie Quality: > 90%
Recording Mode: > Motion Triggered
Maximum Movie Length: > 0 (keine Begrenzung der Videoaufnahmezeit)
Preserve Movies: > Custom
Movies Lifetime: > 90